In Schweppenhausen wurde die Pferdesteuersatzung im September 2020 fast beschlossen. Ein aufmerksames VFD-Mitglied hat die Verbände rechtzeitig informiert. Die Verbände sind gut vernetzt und haben die Kommune sachlich informiert. Vertreter des Landesverband und Bundesverband haben die VFD vor Ort vertreten.

Der Antrag zur Pferdesteuer in Schweppenhausen wurde an den Haupt- und Finanzausschuss zurück gegeben mit der Bitte einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, die Überprüfung der Satzung, Prüfung einer Sinnhaftigkeit einer Insellösung. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Fachverbände und Betroffenen sich seit Montag gemeldet haben und die Zeit zu kurz war, um sich eine Meinung zu bilden. Die Verbandsgemeinde soll prüfen ob nicht mehr Gemeinden die Pferdesteuer einführen könnten. Daher müssen jetzt alle proaktiv bleiben und wachsam die Amtsblätter beobachten. Dank sinkender Gewerbesteuereinnahmen und allgemein schlechter Wirtschaftslage, werden sicherlich noch weitere Gemeinden zusätzliche Geldquellen suchen. Bitte seid aufmerksam!

Wir suchen jeden Tag nach Pferdesteuer im Netz. Aber oft findet die Suche nur sehr schwierig die Stichworte. Die Gemeinden verklausulieren Dokumente, so dass man sie über Suchen nicht einfach findet. Lest die Gemeindeblättchen, werdet aufmerksam, wenn in der Gemeinde Unmut über Pferdeäppel usw. entsteht. Habt einfach ein Ohr am Geschehen jenseits der für uns alle wichtigen Pferdethemen.


Pferdesteuer Kloepfer orginalZeichnung: Jeanne Kloepfer

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher