Die Ausschussmitglieder (HFA) empfehlen, die Pferdesteuer solle aus dem Haushaltssicherungskonzept entnommen werden.Die PS gehöre nur dann dort hinein, wenn die Gemeinde auch wirklich eine solche Steuer in Betracht ziehe. Artikel Dill Post vom 14.02.2017 2014 stand die Pferdesteuer in Driedorf zum ...

Info von Sonja Schütz vom 26.01.2017: Bad Sooden-Allendorf Einmal eingeführte Pferdesteuer wird man nicht mehr so leicht los L Auch wenn alle sagen der wirtschaftliche Schaden ist größer - selbst der Kreis wenigstens die Betriebe freigestellt haben möchte… https://www.hna.de/lokales/witzenhausen/bad-sooden-allendorf-ort83103/drei-parteien-bleiben-hart-pferdesteuer-sooden-allendorf-wird-bleiben-7326671.html" ...

von li nach re: Christine Nolte, Sabine Frech, Sabine Schwalm, Tatjana Nistler, Melanie Lau

Am 29. Januar 2017 fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung im Gilsaer Landcafe statt. Bevor wir uns aber mit dem eher trockenen Stoff einer JHV befassten, lud der Bezirksverband seine Mitglieder zu einem Neujahrsfrühstück ein. Dieses war wie immer ein Augen- und Gaumenschmaus. Die Versammlung ...

Drei Kommunen in Deutschland (Hessen) erheben Pferdesteuer, als Luxussteuer - weil die Menschen sich den Luxus leisten ein Pferd zu halten. Die Hundesteuer ist nicht mit der Pferdesteuer zu vergleichen, da ein Hund zu 98% beim Menschen im Haushalt lebt. Ein Pferd ist ein landwirtschaftliches Nutztier ...

SCHLANGENBAD (Hessen) - die Grünen haben erneut einen Antrag auf Besteuerung von Gnadenbrotpferden gestellt. Am 12.10. wurde dies mit 200,00 pro Pferd und Jahr beschlossen. Egal ob Shetty oder sonstiges Beistellpferd (Tierschutzfall)! http://www.wiesbadener-tagblatt.de/lokales/untertaunus/schlangenbad/gemeindevertretung-schlangenbad-beschliesst-mehrheitlich-ausweitung-der-pferdesteuer-auf-sogenannte-gnadenbrotpferde_17395772.htm" ...

Es wäre toll, wenn ihrdran teilnehmt. Hier gibt's mehr. PM-Marktforschung_20092016-Reittourismus.pdf474.77 kB