Vom 22. September 2017 bis zum 24. September 2017 verbrachten wir unser Reitwochenende mit verschiedenen Rundtouren durch das Naturschutzgebiet Solling auf dem Buren-Hof im Weserbergland.

Der Buren-Hof ist eine First Class Wanderreitstation mit VFD Zertifizierung. Vom Ferienappartment bis Übernachtung in der Blockhütte oder zelten auf der Wiese ist hier alles möglich.

Am ersten Tag ging die Tour rund um Schloss Nienover mit dem Schlossgestüt. Der Weg führte entlang des Hudewaldprojektes Solling-Vogler. Die Landschaft wird im Hudewald durch frei lebende Gruppen von Heckrindern und Exmoorponies gestaltet und gepflegt.

Strecke 12,9 km

Dauer 2:35 Std

Am nächsten Tag führte uns der Weg von Amelith vorbei am Erlebnispark Uslar zur Ahlequelle. Wir ritten abwechselnd durch dichten Wald und weite grüne Täler. Am Pausenplatz angekommen entschlummerten unsere Ponies am Hochseil. Uns erwartete ein wohlgefüllter Picknickkorb. Die Ahlequelle erinnert an die Nibelungensage. So stellt man sich den Platz vor, an dem Hagen von Tronje den Drachentöter Siegfried mit Hilfe eines Wurfspeers nach Walhalla schickte. Nach der Mittagsrast ritten wir im großen Bogen zurück nach Amelith.

Strecke 20 km

Dauer 3:54 Std

Am letzen Tag erkundeten wir den Märchenwald und umritten den nördlichen Abschnitt des Reihertales. Überwiegend befanden wir uns im dichten Wald, abgestorbene Baumriesen bildeten ihr eigenes Biotop aus Pilzen, Moosen, Flechten und Insektenbehausungen. Sogar eine waschechte Wildkatze kreuzte unseren Weg. Ein märchenhafter Ritt um die Seele baumeln zu lassen. Für unsere Ponies war der Ritt aufgrund der Steigung sehr knackig, förderte die Geschicklichkeit und trainierte den Bums in der Hinterhand

Strecke 10,4 km

Dauer 2:15 Std

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher