Bei bestem Frühsommerwetter trifft sich die Gruppe gegen 10 Uhr auf einem kleinen Idyllischen Hof im Kalletal-Rafeld. Noch eine Woche zuvor waren wir uns nicht sicher, ob der Ritt stattfindet. Aber die Kalletaler sind spontan. Kurzfristig sind  20 Reiter zusammen gekommen. Nach einigem Gewusel und Warten auf die leicht verspäteten Nachzügler starten wir unseren Ritt.

Zunächst geht es den steilen Rafelder-Berg im Wald hinauf und wir werden direkt mit der wunderschönen Aussicht auf unser geliebtes Kalletal belohnt. Richtung Langenholzhausen führt uns der Weg über schmale Pfade und idylische Graswege bis zum Ufer der Kalle. Ein paar Pferde-Reiter Paare wagen ein paar Schritte in das kühle Nass.

Kathrin und Katrin in der Kalle

 

Kathrin Laffin Schmid

In Langenholzhausen an der Grillhütte erwartet uns ein kleines Pausenteam. Es gibt Getränke für uns und Äpfel für die Pferde. Die Temperaturen nehmen zu und wir freuen uns über die Erfrischung.

Frisch gestärkt machen wir uns auf den Rückweg. Für viele von uns sind die Wege völlig unbekannt und neu. Sodass auch die ortskundigen Reiter auf Ihre Kosten kommen und ganz neue Eindrücke der Landschaft mitnehmen können.

Wir reiten viel im Wald und sind dankbar, dass es dort schön kühl ist. Der ein oder andere läuft zwischenzeitlich ein paar Meter, da unser Ritt nach über 15 km noch immer nicht zu Ende ist.

Ein paar Kilometer in der Route haben wir wohl übersehen.

 Als wir nach ca. 4 Stunden zurück am Hof sind haben wir gut 20 km zurückgelegt.

 Mittlerweile haben alle großen Hunger und können es kaum erwarten sich am Grillbuffet zu bedienen.

Wir lassen den Tag kulinarisch mit Steaks und super leckeren Mousse au Chocolat ausklingen.

 Grillen

https://www.facebook.com/circlekhorses/videos/1918030321746459/

 

 

 

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher