Equitana 26 03 2017 17548701

 

„Zugesperrt – Hilfe oder Zwang?“ “Richtiger Einsatz des Reithalfters – was bedeutet die Neuformulierung der LPO wirklich?"
Nach einer tollen Podiumsdiskussion mit VFD-Ethikratmitglied Dr. Kathrin Kienapfel, Thies Kaspereit (Ausbildungsleiter FN) und einem engagierten Publikum, in dem die Sperrfunktion und die Auswirkung dieser »Hilfsmittel« auf den Kiefer des Pferdes diskutierten, hat Birgit Hüsing Kathrin Kienapfel im Gespräch mit Sonja Schütz am Stand der VFD im Bild festgehalten ...

Miteinander reden, nicht übereinander — das ist unser Motto. Da liegt es auf der Hand, dass wir gern von der FN direkt erfahren möchten, was der Hintergrund der Neuformulierung in der Turnierordnung (LPO) ist, die unter Reitern derzeit für großen Wirbel sorgt: Bis jetzt galt — am Abreiteplatz wie zu Hause — dass zwischen dem Nasenrücken des Pferdes und das Nasenband des Reithalfter zwei Finger Platz finden müssen, um eine korrekte Verschnallung der Zäumung zu gewährleisten. Diese Regel wird mit der neuen LPO entfallen — bricht damit eine Bastion zum Wohl der Pferde weg, oder setzt man ab jetzt verstärkt auf gesunden Menschenverstand?

Foto: Sonja Schützvon rechts nach links: Richterin Renate Elberich, Jochen Schuhmacher,  Ilja van de Kasteele, Dr. Kathrin Kienapfel und FN-Ausbildungsleiter Thies Kaspareit

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher