Nicht nur für „frischgebackene“ VFD-Übungsleiter ist der regelmäßige Austausch mit „Kollegen/-innen“ ein wertvolles Instrument zur Qualitätssicherung – auch langjährige Übungsleiter können von einem funktionierenden „social networking“ innerhalb der VFD profitieren.

Neben einem Austausch zu Fachthemen und aktuellen Kursen bieten informelle Übungsleiter-Treffen auch die Möglichkeit, neue praktische Erfahrungen außerhalb des eigenen Reiter-Alltags zu sammeln. Wenn dabei dann auch noch der Spaß nicht zu kurz kommt – umso besser! So ähnlich dachten die Absolventen des VFD-Übungsleiterlehrgangs 2010/11 in Baden-Württemberg.

Zum Bericht von Gerry WendelpdfNachbericht_Val_Mora_VFD_082014.pdf1.17 MB

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher