Zäune sind ein effizientes Hilfsmittel für eine gute Weideführung. Neben der optimalen Futterversorgung der Tiere und einer ökologisch angepassten Bewirtschaftung dienen sie auch als Schutz vor Raubtieren. 

Der bedeutendste Konflikt, der durch die Rückkehr des Wolfes in unsere Kulturlandschaften entsteht, betrifft das Weidevieh. Denn Wölfe können auch großen Pferden gefährlich werden, wenn diese nicht ausreichend geschützt sind. Ein flächendeckender Herdenschutz, also entsprechende Zäune und Herdenschutzhunde, sind essentiell für die Koexistenz zwischen Mensch und Wolf.

Langjährige internationale Erfahrungen im Herdenschutz zeigen, dass Wölfe in der Regel versuchen, unter Zäunen hindurch zu schlüpfen. Wölfe reagieren sehr empfindlich auf Stromschläge. Hat ein Wolf eine negative Erfahrung am Elektrozaun gemacht, meidet er diesen Ort. Daher sind fachgerecht verbaute Elektrozäune das Mittel der Wahl, um Weidetiere zu schützen.

Die hier vorgestellten Empfehlungen basieren auf Erfahrungen, sind aber nicht verbindlich. Es gibt noch eine Menge weitere Empfehlungen:

Weitere Links zum Herdenschutzzaun:
https://www.herdenschutz.dvl.org/
DLG-Merkblatt 455
VDE "Leitfaden Elektrozäune – Herdenschutz gegen den Wolf


Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher