Warum sollte man eine Reitbegleithundeausbildung anstreben?

Ein Reitbegleithundekurs gibt Sicherheit im Umgang mit anderen Verkehrsteilnehmern oder
anderen Reitern mit und ohne Hund, Spaziergängern, Joggern, Jägern und Bauern.

Eine bestandene Reitbegleithundeprüfung bescheinigt dem Reiter unter anderem, dass er sich mit den Gesetzen in Wald und Flur sowie im Straßenverkehr auskennt und sich einer entsprechenden Prüfung
unterzogen hat. Dies erstickt manche sinnlose Diskussion im Keim.
Im Anschluss an den Ausbildungskurs kann die VFD Reitbegleithundeprüfung abgelegt werden, dies ist jedoch nicht verpflichtend.

Die Kursinhalt des Reitbegleithundekurses findet ihr in dieser Infomappe_Reitbegleithund5.38 MB

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher