Liebe VFDler!

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich mich das erste Mal vorgestellt habe. Damals auch schon als Kandidat für den 1. Vorsitzenden des BzV Sykes um in Martins Fußstapfen zu treten.

Damals war ich ganz frisch aus dem BzV Alb-Donau-Kreis in den BzV Syke gezogen. Das ist nun schon gut drei Jahre her und auch dort war ich schon im Vorstand aktiv.

Mir persönlich ist die Ausbildung von Equiden und Reiter, Säumer und Packtieren, Fahrer und Kutschpferd (die Liste lässt sich weiterführen) sehr wichtig. Nur wenn wir uns stetig weiterbilden, können wir unsere Equiden bestmöglich versorgen. Für ein langes, gesundes und glückliches Leben unserer Tiere, aber auch für uns. Stichwort Sicherheit im Umgang mit Pferden.

Ein weiterer Punkt ist das freie Reiten in der Natur. Hier setzt sich die VFD sehr massiv für das Reitwegerecht ein. Da ich persönlich auch weiterhin frei in der Natur mit meinem Pferd unterwegs sein will, ist mir dieser Punkt ebenfalls sehr wichtig!

GRC 1 2

Und weil die VFD ja nicht alles alleine machen kann, möchte ich auch die nächsten zwei Jahre weiterhin aktiv dabei sein.

Abschließend noch ein paar Worte zu mir: Ich habe Maschinenbau studiert und arbeite als Projektleiter im einem großen Ingenieurbüro in Achim. Das Organisieren liegt mir also im Blut. Das hilft bei der Vereinsarbeit.

Privat gibt es für mich im Grunde nur ein Thema: „Alles rund um Equiden“. Dazu gehört die Vereinsarbeit, die Bespaßung meines eigenen Pferdes, der Ausbau des Extrem-Trail im Pensionsstall, Vorantreiben meiner Ausbildung zum Rittführer, Teilnahme an Wanderritte …etc.

Viele Grüße

Katharina

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher