Immer wenn ich über das Jahr mit Kindern und Jugendlichen arbeite, möchte ich am Ende des Jahres noch einmal alle zusammenführen. Die Voltigiersparte des VFD-BzV Syke ruht seit Anfang des Jahres 2019, da meine Haflinger nach fast 20 Jahren Kinderreiten verstorben sind. Dieser Verlust wird doppelt schlimm, wenn man hofft, auf einem anderen Pferdchen die Gruppe weiter reiten/voltigieren zu lassen und die Hoffnung in körperlichen oder psychischen Pferdemängeln endet. 

Zwei Pferde haben die Kinder kennen und schätzen gelernt, aber immer, wenn es schien rund zu laufen, meinte das Schicksal es mit uns anders. Nun bin ich so weit, dass ich mich im September dazu durchgerungen habe, ein Jungpferd zu kaufen. Dieses Jungpferd wird hoffentlich mal die Gruppe tragen. Bis dahin, das weiß jeder Pferdemensch, ist es bei einem rohen Pferd ein weiter Weg.

Da über das Jahr 2019 acht reit-, bzw. voltigierbegeisterte Kinder mehr oder weniger regelmäßig Unterricht nahmen, habe ich mich mit Katharina Buschmann aus dem Syker VFD- Vorstand beraten. Katharina hat uns zwei Mal ihr Pferd Pia zum Voltigieren im Sommer 2019 ausgeliehen.

Schnell steht die Planung. Wenn die Jungstute (dreijährig roh) den Testspaziergang mitmacht ohne großes Theater, gibt es auch in 2019 unseren obligatorischen Nikolausritt. So einigen wir uns und verabreden den Probegang.

Weih 2019 2Wir machen uns auf den Weg mit Katharinas Reitkind, Kleinkind und 5 Pferden. Der Testspaziergang läuft gut. Wir gucken einen Termin aus für den Nikolausritt und schon ein paar Minuten später zeigt sich, dass einige Kinder an dem angedachten Termin nicht können. Also stecken wir noch mal die Köpfe zusammen- Termin steht und somit machen sich am 21.12.19 fünf Pferde und neun Kinder mit vier Betreuern auf die Spuren des Nikolauses, nun wohl eher die Spuren vom Weihnachtsmann….…

Die Spur aus Süßigkeiten und kleinen Überraschungen wurde vorher von Lara und Fenja im Wald gelegt. Das ist der Grund, warum ich den Voltigiersport so schön finde, denn in dieser Sportart gibt es keine Altersbegrenzung. Die Jugendlichen sind auf die jüngeren und kleineren Kinder bei Partnerübungen/Hebeübungen angewiesen, wenn man eine schöne, ansprechende Kür entwickeln möchte. Ebenso umgekehrt, nicht nur beim Süßigkeiten aufhängen, sondern auch im Training können die Heranwachsenden an ihren Aufgaben wachsen.

DWeih 2019 1ie Kinder und auch die Pferde genießen das Einsammeln der Leckereien. Nachdem wir vom Hof gelaufen sind und die ersten Kinder auf den Pferden Platz nehmen, fällt mir der erste Stein vom Herz, denn die Aufregung weicht einer freudigen Erwartung. Die ersten Süßigkeiten sind zu sehen und die Pferde haben schnell begriffen, was von ihnen erwartet wird.

Abwechselnd wird ein Reiter an die, in den Bäumen hängenden Süßigkeiten und Kleingeschenke geführt, um in einem großen Weihnachtsmannsack die Ausbeute zu sammeln.

Das Wetter ist so schön, dass wir noch einen kleinen Umweg machen. Diese Strecke nutze ich, um zu Hause den Kinderpunsch anstellen zu lassen. Im Stall angekommen werden die Pferde versorgt und Weih 2019 3Katharina transportiert ihre Pferde wieder in den heimischen Stall - rundum eine tolle Aktion, aber für mich sehr aufregend.

Ich bin sehr glücklich, dass alles so geklappt hat. Selbst für erfahrene Pferde ist ein Ausritt in einer Gruppe immer aufregend bis sich die Gruppe gefunden hat. Ich bin sehr froh, dass wir uns im Vorfeld schon getroffen haben, denn die Jungstute (Sally Zuckerfuss) nimmt meine Aufmerksamkeit voll in Anspruch.

Bei Keksen und Getränk wird der Wundersack zwischen den Kindern vor dem heimischen Kamin ausgeleert und der Inhalt gerecht verteilt.

Der Lohn sind strahlende Kinderaugen……..

Auch ich strahle, denn ohne Katharinas Pferde und Hilfe wäre es so nicht möglich gewesen. DANKE!

Katja BogenWeih 2019 4

VFD-Sportwartin

VFD-Übungsleiterin

 Weih 2019 5

 

 

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher