Tolle Pferde, tolle Reiter, gute Stimmung und eine herzliche Versorgung an allen Stationen- So macht ein geführte Ritt Lust auf mehr. Da war auch der Regenschauer der uns auf den ersten Kilometern erwischt hatte schnell vergessen. Nachdem am Morgen die Pferde ausgelaAnhang 6den und die Fahrzeuge an die Zielort gebracht wurden konnte der Ritt an der Bagbander Mühle starten. Von dort aus ging es durch den Stieckelkamper WaldAnhang 7 1, welcher sicherlich die schönsten Wege der Tour bereit hielt und zu einem flotten Trab einlud. Danach ging es weiter durch die Mähden wo wir einen Gruppengalopp wagten. In Moormerland wurden wir dann von etlichen Anwohnern und Passanten freundlichst begrüßt, denn die örtliche Presse hatte über die Veranstaltung informiert. In Warsingfehn am Gallerieholländer, der  immer noch genutzt wird, wurden wir herzlichst empfangen. Anhang 3Für die Pferde war Heu und Wasser vorbereitet und die Reiter konnten sich auf dem Markt an der Mühle mit Bratwurst, Waffeln und Kaffee versorgen. Danach ließen wir es uns nicht nehmen einmal auf die Galerie der Mühle zu steigen und von dort den wunderbaren Ausblick zu genießen. Gut gestärkt ging es dann auf die letzte Etappe. Es galt eine Klappbrücke und eine Autobahnbrücke zu überwinden. Während wir bisher viele sehr angenehme und rücksichtsvolle Begegnungen mit Autofahrer, Radfahrer und anderen Passanten hatten, meinte leider ausgerechnet auf der Autobahnbrücke ein Autofahrer uns überholen zu müssen bzw. nachdem es ihm zu eng wurde neben uns her zu fahren. Alle Pferde blieben cool - dafür ein großes Kompliment- und nach einem kleinen Zwiegespräch hat hoffentlich auch der Autofahrer was gelernt. Inzwischen war die Sonne raus gekommen und ließ uns die schöne Frühlingslandschaft noch ein wenig mehr genießen. In Neermoor an der Mühle wurden wir dann nochmal ganz persönlich vom 1. Vorsitzenden des ansässigen Mühlenvereins begrüßt.Anhang 3 2Nachdem die Pferde auf ihren Paddocks versorgt waren bekamen wir Ehrenplätze in der Mühle zugewiesen und wurden mit allem versorgt was ein Ostfriesische Reiterin nach so einem Tag gerne hat. Natürlich gab es köstlichen Tee, Matjes mit Bratkartoffel und wer mochte auch ein deftiges Bier dazu. Während des ganzes Tages wurden wir von Andrea´s Mann begleitet, der diese wunderbaren Fotos von uns machte- ganz herzlichen Dank für den tollen Einsatz! Es war eine große Freude diesen Ritt zu führen !!! Das hat Spaß gemacht meinten auch die Vierbeiner!

Anhang 7

 

 

 

 

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher