13. Dezember 2011
In einem persönlichen Gespräch Anfang dieser Woche vereinbarten VFD- Bundesvorsitzender Hanspeter Hartmann und Thomas Ungruhe, Leiter des Fachbereichs Breitensport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, den engen Schulterschluss der beiden größten deutschen  Reiter-Verbände.  Beide Verbände sind angesichts überzeugender Argumente zuversichtlich, gemeinsam die Pferdsteuer abwenden zu können.
 

Über ein großes Netzwerk  (Internetseiten der Verbände www.vfd-verband.de  und www.pferd-aktuell.de ,  Facebook, WKW, ) werden die Pferdhalter stets aktuell über den Stand der Debatten in den Gemeinden informiert und erhalten so Gelegenheit, vor Ort gemeinsam mit den Verbänden gegen Pferdesteuerpläne vorzugehen.

Argumente gegen die unsinnige Steuer sind auf den Internetseiten der Verbände veröffentlicht.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher