Jeder kennt den Begriff, wir reden auch sehr häufig darüber, aber was bedeutet Sicherheit eigentlich? Ist der Begriff Sicherheit eine tatsächliche oder eher eine relative und subjektive Größe?

Das Online- Lexikon Wikipedia definiert Sicherheit als einen „Zustand, der frei von unvertretbaren Risiken ist oder als gefahrenfrei angesehen wird“

In Bezug auf das Reiten, Fahren und den Umgang mit Pferden können wir also ganz schnell feststellen, dass ein gefahrenfreier Zustand nicht erreichbar ist! Die tiertypische Gefahr auszuschließen, ist unmöglich.

Unser erreichbares Ziel für Sicherheit bei jeglichem Umgang mit Pferden ist somit der Zustand frei von unvertretbaren Risiken.
Unvertretbar kann übersetzt werden mit: unverantwortlich, unvernünftig, fahrlässig, leichtsinnig, verantwortungslos, unklug.........

Beim Reiten, Fahren und im Umgang mit Pferden kann demnach ein Zustand von größtmöglicher Sicherheit erreicht werden, wenn wir verantwortlich, vernünftig, bedacht und klug handeln und gut ausgebildet sind!

Ausbildung lässt sich niemals durch Ausrüstung ersetzen. Ausrüstung schützt nicht vor der konkreten Gefahr. Ausrüstung kann vor Folgen von Eskalationen schützen oder diese abmildern. Ausrüstung kann auch ein Gefühl von Sicherheit vermitteln, das uns eine gewisse Souveränität verleiht, die wiederum auf unser Pferd „abfärbt“ .

Positive Beispiele sind der Reithelm, geeignetes Schuhwerk, passender Sattel und Zäumung und in der dunklen Jahreszeit Beleuchtung und reflektierende Ausrüstungsteile.

Foto Britta Müller VFDIMG 0009IMG 2417
Ein negatives Beispiel ist eine „scharfe Zäumung“ , die als „Notbremse“ geplant ist und vor allem Ausbildungsdefizite von Mensch oder Pferd demonstriert. Die schmerzhafte Einwirkung im Notfall wird jedoch die Eskalation nur noch verstärken.

 

Ausbildung hingegen versetzt uns in die Lage, Gefahren überhaupt erst zu erkennen, diese einzuschätzen und präventiv oder im Ernstfall adäquat handeln zu können. Ausbildung und stetige Weiterbildung sind für verantwortungsvolle Reiter, Fahrer und Pferdefreunde eine Selbstverständlichkeit und unbedingte Voraussetzungen für größtmögliche Sicherheit. Sicherheit für sich selbst und den Pferdekameraden, Sicherheit aber auch für unbeteiligte Dritte!

Nach Ausbildung muss man in der VFD nicht lange suchen. Auf unserer Webseite zu finden unter dem Menüpunkt „Ausbildung“.
Umfassende Informationen über die VFD-Ausbildungsmöglichkeiten  (vom Juniorpass über Ritt- und Fahrtenführer bis zum Übungsleiter) unsere VFD Ausbilder und die Ausbildungsbetriebe.

Kurse und Lehrgänge findet ihr unter Veranstaltungen (Termine) Mit dem Terminfilter könnt ihr gezielt nach Ausbildung in Eurer Region suchen.
Und noch ein besonderer Tipp: Last Minute Anmeldungen für das VFD-Sicherheitsseminar noch bis Freitag möglich!

 

Fotos: Britta Müller und Jürgen Strache

Titelbild Britta Müller

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher