Das Corona-Virus (COVID-19) hält die ganze Welt auf Trab - oder eher gesagt: bremst uns aus.

Mit einem Statement hat das Hamburger Gesundheitsamt am 11. März 2020 auch in Hamburg alle Großveranstaltungen (über 1000 Teilnehmende) abgesagt. Diese Regelung gilt befristet bis zum 30. April.

Damit wird auch die Hansepferd 2020 nicht wie geplant vom 24.04.2020 bis 26.04.2020 stattfinden können. Ein aktualisiertes Statement der Messe Hamburg lag bisher nicht vor, wir werden weiter informieren.

Quelle: www.hamburg.de

Allgemeinverfügung zu Groß- und Kulturveranstaltungen

Die Gesundheitsbehörde wird in Kürze eine Allgemeinverfügung zum Umgang mit Großveranstaltungen erlassen. Die Gesundheitsministerinnen und -minister von Bund und Ländern haben sich am gestrigen Nachmittag zu Maßnahmen in Zusammenhang mit COVID-19 abgestimmt.

Dazu sagt die Hamburger Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks: „Neben Art und Ort ist auch die Teilnehmerzahl ein Kriterium für die Genehmigung der Veranstaltung. Mit der Teilnehmerzahl steigt das Infektionsrisiko und die Nachverfolgbarkeit ist nicht mehr durchgehend gewährleistet. Wir haben uns am gestrigen Abend entschieden, dass auch in Hamburg wie in den allermeisten Ländern die Teilnehmerzahl ab 1000 Personen grundsätzlich zum Kriterium für die Absage von Veranstaltungen gemacht wird, um eine einheitliche Wahrnehmung der Maßnahmen im Bundesgebiet zu unterstützen.“

Bei Veranstaltungen mit einer geringeren Teilnehmerzahl als 1000 werden die Empfehlungen des RKI für eine Risikoabwägung wie gehabt von den Gesundheitsämtern bewertet und entsprechende Auflagen oder Anordnungen erlassen. Die genauen Regelungen der Allgemeinverfügung werden im Moment zwischen den beteiligten Behörden ausgearbeitet und zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Kraft gesetzt. Die Regelung soll zunächst bis zum 30. April 2020 befristet werden.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher