Am Samstag, 28. April 2018 trafen wir uns bei unserem langjährigen Mitglied Eddy Argast auf seinem Hof in Hasel. Der passionierte Kutschenfahrer hatte seine selbstgezogene Württemberger Stute Iwana gesattelt und machte auch im Sattel eine gute Figur. Seine beiden anderen Kutschpferde, die 26 jährige Lady sowie Frieda durften ebenfalls mit und so wurden die eintreffenden VFD Mitglieder von diesem „flotten 3er“ erwartet.

 Hasel Plauschritt 2018 1

Mit insgesamt acht Reitern und einem Hund ging es dann gegen 11 Uhr los. Eddy führte uns bei herrlichem Wetter auf Naturwegen vorbei an Streuobstwiesen über die „Eichener“ Höhe zum Eichener See. Dieses Naturphänomen ließ sich aber nicht blicken und so konnte man nur an der Infotafel über die Entstehung und die Geschichte des Sees etwas lesen, was aber der Stimmung keinen Abbruch leistete. Weiter ging es Richtung Schopfheim, wir streiften Fahrnau und nach einem kurzen Trab durch den Langenfirst erreichten wir Kürnberg. Der malerische Ort wurde rasch durchquert und nach einigen hundert Metern erreichten wir den Frauenacker, auf dem der Sage nach „böse“ Frauen von den Bauern entledigt und dort begraben wurden.

 Hasel Plauschritt 2018 2

Über einen mit Blütenstaub bedeckten Blätterwald erreichten wir wieder den Ausgangspunkt. 15,83 km, 3 h 12 Minuten und 837 kcal zeigte die Fitnessapp am Ende an. Die Pferde durften nach dem absatteln geduscht und in Laufställen ausruhen, während die Reiter über die leckere Gulaschsuppe, selbstgemachten Spätzle und Stockbrot herfielen, die die Lebensgefährtin von Eddy, Karin, in der Zwischenzeit zubereitet hatte. Nach Kaffee und leckeren Nußecken klang der Nachmittag in der Sonne aus. Nach einem kleineren „Verladetraining“ waren dann gegen 17 Uhr alle Pferde im Hänger und der Tag ging erlebnisreich zu Ende.

Hasel Plauschritt 2018 3

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher