IMG 0875

Alle 2 Jahre läd Familie Kleiner vom Lerchenhof Mönsheim zum Sternritt. Und weil es immer so schön dort ist, reiten wir auch gerne hin!

Wir starten ab Schöckingen und reiten die schöne Route hinter Heimerdingen an den Mammutbäumen vorbei, kreuzen das Strudelbachtal, und können im Wald zwischen Weissach und Eberdingen bis kurz vor Mönsheim im Wald bleiben – sehr angenehm bei der Hitze!

Nach knapp 3 Stunden treffen wir auf dem Lerchenhof ein. Erst mal ist ein Trailparcours in der Reithalle zu absolvieren. Puppe in Bettchen bringen, Flattervorhang, Ball durch Stangen-L „fegen“, Slalom mit Halsring oder Zügel, Galoppstrecke, eine Brücke über eine blaue Folie mit Luftballons, und darauf möglichst noch stehen bleiben – phantasievolle Aufgaben, die wir mal besser, mal schlechter meistern (ich eher schlechter :p )

Danach bringen wir die Pferde auf die bereitgestellten Paddocks – das haben sie sich jetzt redlich verdient. Und endlich, nachdem die Pferde gefüttert und getränkt sind dürfen die Reitern auch an das eigene leibliche Wohl denken und sich über Kaffee, Kuchen und Snacks hermachen.

IMG 0881

Später zeigt die legendäre Lerchenhof-Quadrille, was sie drauf hat, und Bodenarbeit und Horsemanship wird sogar mit dem Eselchen präsentiert.

Wir treffen viele bekannte Gesichter vom Stammtisch Stuttgart Nord/West, aber auch neue Gesichter, die wir vielleicht am Stammtisch mal wieder treffen.

Das Abendessen, gegrilltes Fleisch oder auch vegetarisches vom Grill und ein Riesen- Salatbüffet lässt keine Wünsche offen. Gute Musik, nette Leute, ein schöner Abend.

Die Pferde nächtigen in ihren Paddocks, die Reiter in Pferdehängern, Zelten oder unterm Sternenhimmel, richtig wild romantisch.

IMG 0880

Sonntags gibt es erst ein kleines Frühstück – Kaffee und Hefezopf – die Pferde werden versorgt und geputzt und um zehn Uhr geht es zum Gottesdienst in die Reithalle.

IMG 0884

Der Pfarrer hat sichtlich Spaß daran, den Gottesdienst alle 2 Jahre in der Reithalle mit den Tieren zu machen,er macht eine richtig pferdegerechte Predigt, und es ist faszinierend, wie ergriffen die Pferde zuhören. Nur das Eselchen ist vom Gesang so begeistert das es lauthals mitsingt, leider die Töne nicht richtig trifft, aber ich glaube, der Herrgott hat trotzdem aus dem Eselgesang die Begeisterung raushören können :D

Nach dem Gottesdienst gibt es ausgiebig Brunch, wir verabschieden uns von den Gastgebern, den alten und neuen Freunden, reiten heim und freuen uns schon auf den nächsten Sternritt 2017.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher