VFD Online-Akademie: Orientierung und Navigation für Geländereiter – ein Online-Kurs in drei Modulen

Du träumst davon mit Deinem Pferd unbekanntes Gelände zu erkunden oder sogar einen Wanderritt zu machen? Du bist unsicher, wie Du Dich in fremder Umgebung orientierst und wie Du Deine Strecke am besten planen kannst? Du hast schon einige Erfahrungen im Gelände gemacht, möchtest Dein Wissen aber vertiefen? Dann bist Du hier genau richtig.

In diesem Onlinekurs der VFD bekommst Du Tipps und Wissen von Thomas Froitzheim, einem der besten Outdoor-Navigation-Experten Deutschlands. Gemeinsam mit VFD-Übungsleiterin Katrin Bachmann, deutsche Meisterin im Distanzfahren und Ausbilderin und Prüferin für Geländereiter, wird Thomas in drei Modulen umfangreiches Wissen zum Thema Outdoor-Navigation für Reiter und Fahrer vermitteln.

Tinatin

Bequem vom Sofa aus kannst Du hier wichtige Grundlagen für die Orientierung im Gelände erlernen. Der Kurs besteht aus drei Modulen, die aufeinander aufbauen, aber auch einzeln gebucht werden können. Die Inhalte bereiten Dich auf die Ausbildungsangebote der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD) vor.

Die Teilnehmer/innen können im Live-Seminar via Chat Fragen stellen und bekommen nach dem Seminar per Email eine schriftliche Dokumentation mit Tipps und weiterführenden Informationen zugeschickt. Zusätzlich besteht nach jedem Modul die Möglichkeit Thomas Froitzheim zu einem verabredeten Termin telefonisch zu kontaktieren und Fragen zu stellen.

Teilnahmegebühr pro Modul 35,- Euro, bei Buchung aller drei Module 90,- Euro

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen, maximal 25.

Anmeldung formlos per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstalter: VFD Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.

VFD Online-Akademie Modul 1

Welche ist die beste App? Orientierung im Gelände

Termin: 19.1.2021, 19.00-21:00h, Anmeldeschluss: 15. Januar 2021

In diesem Modul geht es vor allem darum, konkrete technikbasierte Navigationsmöglichkeiten kennenzulernen, die dazu dienen, auch in unbekanntem Gelände den eigenen Standort zu bestimmen und Orientierung im Gelände zu geben. Zentrales Hilfsmittel ist hierfür das Smartphone, dessen Möglichkeiten und Grenzen wir behandeln. Wir lernen aber auch die Vor- und Nachteile von GPS-Geräten kennen. Welcher Navi-App kann man vertrauen - oder sollte man vorher die Strecke planen? Was muss man über eine gpx-Datei wissen? Und wie gibt man unterwegs im Notfall seinen Standort durch?

  • Standortbestimmung auf einfache Art und Weise mit dem Smartphone
  • Technische Voraussetzungen (GPS- und andere Systeme, freier Blick zum Himmel, Unterschied zur Mobilfunkkommunikation).
  • Was muss ein Smartphone können? (Display, Akkulaufzeit, Outdoorfähigkeit etc.)
  • Zum Wanderreiten taugliche GPS-Geräte
  • Was muss eine App leisten? (Beispiel Reiter-App, Google Maps, Komoot, etc.)
  • Offline statt online
  • Spontanes Routing oder Touren vorher planen?
  • Aufzeichnen und Auswerten einer Tour
  • Die Problematik der Höhenangabe
  • Tracks, Routen und Wegpunkte
  • Die Tücken der gpx-Datei
  • Datenübertragung auf Smartphone und GPS-Gerät
  • Befestigung von Smartphone und GPS-Gerät während des Reitens
  • Notfall – wie gebe ich mein Standort durch? (Koordinatensystem, spezielle Apps, besondere technische Systeme)

VFD Online-Akademie Modul 2:

Papier statt Online – Faszination Kartenkunde

Termin: 26.1.2021, 19:00-21:00h, Anmeldeschluss: 22. Januar 2021

Nachdem im ersten Modul Möglichkeiten und Grenzen der elektronischen Hilfsmittel behandelt wurden, vermittelt dieser Kurs die dazu notwendigen Grundlagen der Orientierung, am Beispiel von Karten. Welche Inhalte bietet eigentlich eine topographische Karte, und was ist der beste Maßstab zum Reiten? Wie findet man den eigenen Standort nur mithilfe einer Papierkarte? Wie erkennt man Geländeformen in der Karte? Kann man zum Reiten erlaubte Wege und deren Oberfläche aus einer topographischen Karte entnehmen? Wie wendet man Hilfsmittel wie Kompass, Höhenmesser und Planzeiger an?  Welche Koordinatensysteme werden derzeit eingesetzt, und woran erkennt man sie?

  • Legende (welche Inhalte sind enthalten und welche fehlen für Wanderreiter/Innen?
  • Was ist eine topographische Karte?
  • Wie geht das mit dem „Einnorden“?
  • Gelände erkennen (Arbeiten mit Höhenlinien)
  • Entfernungen schätzen (Maßstab)
  • Standort bestimmen (Koordinatengitter)
  • Wegpunktprojektion
  • Verwendung von Kompass und anderen Orientierungshilfen (Höhenmesser, Planzeiger)
  • Bezugsquellen von topographischen Karten
  • Besondere thematische Karten mit Reitthematik
  • Koordinatensysteme und Projektionen

VFD-Online-Akademie Modul 3:

Gut geplant ist halb geritten - Reittouren planen

Termin: 2.2.2021, 19:00-21:00h, Anmeldeschluss: 29. Januar 2021

In diesem Kurs lernen die Teilnehmer/Innen, Touren zu planen, zunächst als Übersicht mit der Karte, dann am PC mit verschiedenen Hilfsmitteln. Wo gibt es fertige Touren im Internet, und wie prüft man deren Qualität? Wie kann man diese Touren für seine individuellen Wünsche verändern? Wie plant man komplett neue Touren und welche PC-Portale stehen dazu zur Verfügung? Was bieten die Offline-Planungsmodule wie MagicMaps, BaseCamp oder QuoVadis? Wie kann man die eigenen Ritte am besten digital dokumentieren?

  • Anforderung an Tagesritte
  • Anforderung an Mehrtagesritte
  • Eignung geeigneter Wege aus Karten entnehmen (rechtlich erlaubte Wege, Oberflächenbeschaffenheit)
  • Streckenplanung nach Karte
  • Geschwindigkeit ("Tempo") und Streckenlänge beim Wanderreiten
  • Planung am PC: Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Software
  • Online-Systeme: Wanderreitkarte, BRouter, komoot
  • Offline mit BaseCamp, QuoVadis - oder weiter mit MagicMaps?
  • Digitale Karten und ihre Verfügbarkeit
  • POIs– Rastplätze, Versorgungsstationen, Übernachtungen
  • Dokumentation von Ritten

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher