Vergangenes Jahr wurde in Thüringen ein Fahrlehrgerät der Firma Encke angeschafft. Es begleitet uns auf Messen und Fahrkursen. Es gab unter den VFDKids einen Namenswettbewerb - seither heißen die beiden Heinz und Elvis. Unsere Beauftragte für das Fahren sagen darüber:

Mit diesen geduldigen Vierbeinern aus Holz kann man wie mit keiner anderen Vorrichtung, Fahranfängern eine Vorstellung von der Funktion der Fahrleinen vermitteln. Dadurch, dass sich die Pferdeköpfe nicht nur in horizontaler , sondern auch in vertikaler Richtung bewegen, können sowohl Stellung , als auch Anlehnung hervorragend simuliert werden. Dies hilft nicht nur Kindern zu begreifen warum welche Hilfen wie beim Pferd ankommen. Sehr gut kann auch das Verschnallen der  Leinen bei unterschiedlichen Pferdetypen dargestellt werden. Der feine Einsatz der Peitschenhilfen kann  nicht nur geübt werden, sondern es kann  auch überprüft werden, ob man dabei die Leinen auch nicht verreißt.

Kurzum mit dem Fahrlehrgerät von Herrn Enke kann man Fahren demonstrieren und trainieren, ohne dass man bei Fehlern Gefahr läuft, das das Pferd die Hilfen falsch deutet oder dadurch verunsichert wird.

Und da wir 2 Holzpferde zur Verfügung haben, könnten wir nicht nur ein - und, zweispännig trainieren, sondern auch noch Tandemfahren und damit die Kunst des Vierspänners erlernen.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher