Pferdesteuer nein danke

Schlangenbad (Hessen)
In Zukunft sollen auch die sogenannten Gnadenbrot-Pferde besteuert werden. Zeitungsartikel hier

Bad Sooden-Allendorf
FDP will Pferdesteuer wieder zu Fall bringen.
Dreieinhalb Jahre nach Einführung der nach wie vor umstrittenen Pferdesteuer in Bad Sooden-Allendorf gibt es eine Initiative….http://www.hna.de/lokales/witzenhausen/bad-sooden-allendorf-ort83103/will-pferdesteuer-wieder-fall-bringen-6525026.html
Wenn die Vernunft in BSA siegt, hätte das deutschlandweite Auswirkungen.

Babenhausen (Hessen)
….Die Seniorennachmittage sollen nicht mehr von der Stadt bezahlt werden, die Ferienspiele werden wohl teurer und die selbsternannte Pferdestadt Babenhausen – rund 300 Tiere kalkuliert die Stadt – wird wohl analog zur Hundesteuer eine Pferdesteuer erheben….http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt-dieburg/babenhausen/pferdesteuer-aus-finanznot_16818246.htm 

Bad Sooden-Allendorf (Hessen)
Schließung der Hainsmühle Zeitungsartikel hier

Hambach führt nun doch keine Pferdesteuer ein! mehr dazu hier
allerdings stand in der Rhein-Zeitung dazu: Die dabei genannten Kontakte zu zwei hessischen Gemeinden, die die Pferdesteuer eingeführt haben, nutzte Sehr (Bürgermeister) und erkundigte sich nach der Abstimmungssituation sowie den Folgen der Einführung. „Die Auskünfte waren ambivalent, in Bad Sooden-Allendorf zum Beispiel haben zwar Pferdeboxbesitzer ihre Tiere abgezogen, aber nicht in nennenswertem Maße“, erklärt er. - Zum Glück wurde Herr Sehr von Schlangenbad, dem PSV und der VFD aufgeklärt. Darum bleibt bitte am Ball und klärt weiter auf!

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher