Das Jahr 2018 war im Landesverband durch eine Vielzahl von Verwaltungsaufgaben geprägt. 

Zunächst trafen wir uns am 2. Februar zur Jahreshauptversammlung in Mözen. Bereits einige Wochen später, am 24. Februar fand die erste Ausbilder-Dialog-Tagung im Landesverband statt.
In Laboe an der Kieler Förde trafen sich 7 Interessierte und Ausbilder, um die Situation der Ausbildung in der VFD zu erörtern. Nachdem dieses Konzept recht erfolgreich war, laden wir am 24. Februar 2019 zur 2. Ausbilder-Dialog-Tagung nach Scharbeutz. Die Einladung geht an alle Aktiven, Rittführer und Ausbilder.

Im April waren wir nach einer Auszeit 2016 erstmalig wieder auf der Hansepferd in Hamburg vertreten. In Kooperation mit der IG Fjordpferd konnten wir einen Stand direkt am Rassereine in Halle 6 besetzen. Eine nach Ansicht des Landesverbandes durchaus erfolgreiche Messe mit vielen Gesprächen.

Am 14. Und 15. März fuhren alle vier auf der JHV gewählten Delegierten zur BUDEL nach Bad Kissingen. 

Das Jahr 2018 stand im Zeichen der DSGVO. Dazu waren verschiedenen Anpassungen in der Verwaltung notwendig. 

Neben diversen Telefonkonferenzen in verschiedenen Arbeitskreisen fanden im Laufe des Jahres mehrere Arbeits-Treffen des Landesvorstandes statt.
Eine bundesweite Schulung der VFD in Bonn zum Thema DSGVO im Mai wurde ebenso besucht wie die Messe-Schulung im November in Bad Salzufflen.

Nach der Amtsniederlegung unseres bisherigen Kassenwarts sowie der Abgabe der Geschäftsstelle im Anschluß an die JHV im Februar wurden Veränderungen im Landesverband notwendig.

Die Landes-Geschäftsstelle zog im März kommissarisch und ab Julie 2018 offiziell um. 

Die neue Adresse: VFD Landes-Geschäftsstelle, Heischkoppel 1b; 24217 Barsbek

Unsere neue Kassenwartin, Ursula Cunis wurde auf der Zweiten Hauptversammlung am 13. Juli gewählt.
Die zweite Hauptversammlung war auf der JHV im Februar beschlossen worden. Die auf der BUDEL im April 2018 beschlossenen Beitragssätze sowie die Angleichung der Mitgliedsbeiträge innerhalb des Landesverbandes konnten auf der 1. JHV nicht ausreichend erörtert und beschlossen werden. Als Ergebnis der neuen Vorgaben wurden im Laufe des Jahres die Mitgliedsbeiträge angeglichen und ein landesweit einheitlicher Mitgliedsantrag ausgearbeitet.

Außerdem befassten wir uns imLaufe des Jahres mit den Vorbereitungen der Neufassung der Bundes-Satzung auf einer außerordentlichen BUDEL im November 2018.

Auf dem Landesbreitensportturnier im August in Bad Segeberg wurden wieder das „Cross-Country-Ringreiten“ sowie die „Ihlwald-Rallye“ durchgeführt. Vor allem die Rallye erfreut sich großer Beliebtheit. Für 2019 werden wir das Starterfeld begrenzen müssen.

Es folgte im November die außerordentliche BUDEL in Boppard, auf der die neue Satzung des VFD in Deutschland (Bundesverband) verabschiedet wurde. Dem letztlich einstimmig von allen Landesverbänden getragenen Beschluss waren lange Verhandlungen vorausgegangen.

Für den Landesvorstand der VFD HH/SH
Gudrun Neuhaus & Bianka Gehlert

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher