Ende Mai starteten 6 VFD'ler zum einwöchigen Wanderritt im Spessart. Von Weibersbrunn aus ging es nach Windheim, Kreuzwertheim und Großheubach. Hier legten wir einen Pausentag mit einem Ritt zum Kloster -Biergarten ein. Über Dammbach und Waldmichelbach ging es zurück nach Weibersbrunn. Die ganze Woche war herrliches Wetter, aber es war sehr heiß für die Ponys. Gut, dass sie einen Falteimer mit hatten, so konnten die Reiter auch mal bei Häusern klingeln und um Wasser bitten, wenn kein Bach in der Nähe war.

Der Spessart ist wirklich ein herrliches Reit-Gebiet, riesige Buchenwälder wechseln sich ab mit Galoppstrecken am Main. "Spessart - wir kommen wieder!!"

Eine unliebsame Begegnung mit dem Eichenprozessionsspinner (Raupe) ließ die VFDler zweimal eine Apotheke anreiten um Kortisonsalbe zu kaufen. Vor diesem Tier sei ausdrücklich gewarnt!!

Achtung vor dem Eichenprozessionsspinner !!Henrike Eichenspinner

Der Eichenprozessionsspinner ist eine Raupe, die in großen Gruppen zumeist auf Eichen lebt. Nicht nur ein direkter Kontakt führt zu massivem, juckendem Hautausschlag und asthmaähnlicher Luftnot. Auch die in der Umgebung der Tiere in der Luft befindlichen Härchen führen zu den o. g. Symptomen. Nicht nur Menschen, auch Pferde können betroffen sein.

anspruchsvolle Wege Spessartanspruchsvolle Wege Spessart

Einkehr im Biergarten von Kloster EngelrodEinkehr im Biergarten von Kloster Engelrod1. Pause in den Main-Auen

Pause Spessart

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher