Die langjährige Förderung der VFD durch die Uelzener Versicherungen hat seit Herbst 2015 eine veränderte Struktur: Es begann eine neue Ära in der Zusammenarbeit.

UelzenerLogoAls Vertretung der VFD wurden auf der Bundesdelegiertenversammlung 2016 aus fünf Landesverbänden Vertreter gewählt, die den Auftrag erhielten, als Gremium die seit über 40 Jahren bestehende Zusammenarbeit seitens der VFD zu pflegen. Am 26.11.1974 wurde bei der Bundesdelegiertenversammlung der Rahmenvertrag mit der Uelzener Versicherung geschlossen. 

 

Aktuell besteht das Gremium aus Jutta Steenmann, Renate Hirschfelder und Bjørn Rau.

Als Kompensation für die nicht mehr möglichen Rabatte, welche VFD-Mitglieder bei individuellen Haftpflichtversicherungsabschlüssen bis 2015 erhielten, wurde eine andere Förderkategorie entwickelt.

Als Erneuerung wurde 2016 vereinbart, dass zusätzlich zur Förderung von Einzelaktionen der Landesverbände, wie sie bereits seit 2010 im Rahmen von Landes-Kooperationsverträgen besteht, Projekte der VFD mit sicherheitsrelevanter Ausrichtung unterstützt werden sollen.

 

Um die Zusammenarbeit mit Leben zu füllen, werden seit 2016 Präsenzsitzungen durchgeführt, bei denen Vertreter der Uelzener und der VFD zusammenkommen. Hier werden Ziele definiert und ihre Umsetzung diskutiert.

Bis heute wurde wertvolle Unterstützung in verschiedenen Bereichen und Projekten geleistet:

- Für die VFDKids wurde die Anerkennung qualifizierter Betriebe unterstützt, außerdem Coverbild Juniorheftderen Ausstattung mit Reithelmen und anderem. Ein Lehrbuch für die VFD- Juniorprüfung konnte mit Mitteln der Uelzener Versicherung gedruckt werden.

- Die Sparte Reitbegleithund, die ein Alleinstellungsmerkmal der VFD ist, wurde durch Unterstützung eines Arbeitstreffen und regelmäßig durchgeführte Reitbegleithundekurse bezuschusst.

- Erste-Hilfe-Kurse mit realistischer Unfalldarstellung sind ein weiteres Anliegen, das Zuwendung von Seiten der Uelzener Versicherung erhält.

 

Das genannte "Uelzener-Gremium" der VFD hat unter anderem die Aufgabe übernommen, die im Rahmen der Kooperationsvereinbarungen zur Verfügung stehenden Mittel an die aus den Landesverbänden eingehenden Anträgen zu verteilen. Diese Vorschläge geht dann an die Uelzener-Versicherung, die diesen Empfehlungen bisher immer gefolgt ist.

Hierbei gilt es, stets die Sicherheitsrelevanz im Auge zu behalten, denn das ist für die Uelzener Versicherung als VFD-Partner und Hauptsponsor von entscheidender Bedeutung.

Genauso liegt diese Förderung auch im Interesse der VFD, wie die Zahlen belegen:

- VFD-Ausbildung, die dank der Unterstützung günstiger angeboten werden kann, wird viel stärker nachgefragt.
- Kompetenzseminare zu diversen Themen wie Ausrüstung, Ernährung, Gesundheit oder Stoffwechselerkrankungen, aber auch Veranstaltungen mit Kindern oder Reiter- und Fahrerlager insbesondere der kleineren Landesverbände, können dank der Zuschüsse leichter durchgeführt werden und ihre Zielgruppen überhaupt erreichen.

 

Wir bedanken uns bei der Uelzener-Versicherung für die Unterstützung und bitten die Landesverbände ihre Anträge zur Förderung auch weiterhin an die Bundesgeschäftsstelle zu schicken.

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher