Der Schutz der Weidetiere schützt auch die Wölfe. Das ist der Kern der Kooperation zwischen der VFD – deren Anliegen der Schutz der Pferde ist – und der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe (GzSdW) – deren Ziel das Überleben der Wölfe ist. 

Beide Verbände sehen die Wiederausbreitung des Wolfes als geschützte Tierart durchaus als große Herausforderung für die Pferde- und andere Weidetierhalter an. Die VFD als Verband, der sich der Erhaltung eines intakten Lebensraumes für Mensch und Tier, wie auch dem Tier- und Naturschutz verpflichtet hat, erkennt das Lebensrecht des Wolfes grundsätzlich an. Vorrangig ist für die VFD aber der Schutz der Weidetiere vor Wolfsangriffen. Die gemeinsamen Bemühungen von Pferde- und Wolfsschützern um den größtmöglichen Schutz der Weidetiere nützen beiden Tierarten.

VFD und GzSdW werden gegenseitig ihren Mitgliedern Fachwissen über das Verhalten von Equiden und Wölfen vermitteln, auch im Rahmen von Schulungen und Informationsveranstaltungen.
Hauptziel der Partnerschaft  ist die gemeinsame Weiterentwicklung von Schutzmaßnahmen für Weidetiere. 

Weitere Artikel zum Thema Wolf:
VFD und der Wolf- ein Reizthema
PM Plattform Weidetierhaltung und Wolf - Weidetierschutz ist immer auch angewandter Artenschutz
Weidetiere und Wölfe – VFD begrüßt Eckpunktepapier "Vielfalt behüten" der Verbände

Bodyguard auf 4 Pfoten Security Hund

Illustration von Thorsten Hardel

Werbung

RoFlex

Anzeige Westerwald zu Pferd

VFD Juniorheft

VFD Bücher